Der Schwerpunkt der Kakteentage 2015 lag auf Mammillarien und Pflanzen der Kanarischen Inseln. Natürlich auch aller möglichen anderen Pflanzengattungen und Pflanzenfamilien. Pflanzen der Mitglieder, der Händler und des Botanischen Gartens Berlin waren zu sehen.

Besonders freuten wir uns über auffällig viele jüngere Gäste, die sichtlich beeindruckt von der Vielfalt der sukkulenten Pflanzen waren.

Hier die Bilder der Ausstellung. Bilder vom Aufbau sehen Sie hier.

Eröffnungsrede Berliner Kakteentage 2015

Jede große Veranstaltung beginnt mit einer Eröffnungsrede.

Links unser Vorsitzender Dr. Thomas Engel, in der Mitte unser ehemaliger Vorsitzender und Ehrenmitglied Dr. Gottfried Gutte.

Rechts unser Ausstellungsleiter Dieter Biletzke, ohne den die Ausstellung nicht möglich gewesen wäre.

Dahinter unser zweiter Vorsitzender Reiner Fricke.

 

 

 

 

 

 

Besucher bei den Berliner Kakteentagen 2015


Gleich zur Eröffnung stürmten die ersten Sammler mit ihren Kisten zu den Verkaufsständen. Die wussten genau, was sie wollten.

Die meisten Besucher zog es zuerst in den Ausstellungsbereich. Dort herrschte bis zum Nachmittag großes Gedränge.

Viele Gespräche wurden geführt und immer wieder wurden die Beete und Pflanzen gelobt.

Am Abend erfuhren wir, dass wir unseren Besucherrekord gebrochen hatten.
Was für ein Erfolg!
 

 

 

 

 

 

Schaubeet der Familie Eret zu Haworthien

Über Nacht gestaltet:
Schaubeet der Familie Eret zu Haworthien.

Wie immer sehr liebevoll mit vielen Details umgesetzt. Das ist echte Sukkulenten-Liebhaberei!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DSCN8679 kleiner

 

Gedränge herrschte auf allen Etagen. Das Angebot war sehr groß und vielfältig:

Kakteen, Kaudexpflanzen in allen Formen, andere Sukkulenten, Orchideen, Bromelien, Carnivoren und Begleitpflanzen.

Wer da nichts fand...
 

Hier das Angebot des Vereins.

 

 

 

 

 

 

 

Gedränge bei den Händlern

Ich bin mir sicher, dass alle mit dem ersten Tag zufrieden waren. Drei Tage Aufbauarbeit hatten sich gelohnt. Viele staunende Gesichter, Fachfragen und Beratungsgespräche in vielen Sprachen.

Meine am weitesten gereisten Gesprächspartner waren aus Südamerika.
Na gut: Sie sind sicher nicht nur wegen der Kakteentage nach Berlin gekommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

DER ZWEITE TAG ist immer ein ruhiger Tag, da am Freitag viele Menschen arbeiten müssen.
Zeit, die Schaubeete genauer zu zeigen:

Agaven von Michel Greulich

Agaven unseres Mitglieds Michael Greulich.

Dieses Jahr eine Auswahl klein bleibender Agaven, die teilweise auch für das Fensterbrett geeignet sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DSCN8705 kleiner


Pflanzen aus Madagaskar von Kakteen-Haage.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaudexpflanzen von Mbuyu Sukkulenten.

Viel beeindruckender war die Auswahl am Stand. Von kleinen Pflanzen bis zu viele Kilogramm schweren Pflanzen war alles dabei.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mammillarien ven Fa. Schaurig

 

Schwerpunkt Mammillarien der Firma Sieghard Schaurig.

Jede Pflanze wurde liebevoll mit einem handgemachten Namensschild versehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seltene Kakteen andere Sukkulenten

 

Pflanzen von rarecacti, Rudy Krajca:

große Uebelmannia und Aloen-Hybriden mit besonders auffälligen Blattzeichnungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Wuchsformen sukkulenter Pflanzen

 

Besondere Wuchsformen und Züchtungen bei Kakteen und anderen sukkulenten Pflanzen.

Die Ausstellungspflanzen von Vereinsmitgliedern und Kakteen Lühr.

Diese Pflanzen stießen immer wieder auf großes Interesse und laden zu Fachgesprächen ein.

Am rechten Rand: Ein Teil unseres Kakteen-Kindergartens.
 

 

 

 

 

 

Orchideen

 

Das Beet der
Berliner Orchideengruppe der DOG.

Ein bunter Blickfang, an dem alle Besucher stehen bleiben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lithops und andere Mittagsblumen

Lithops und andere Mesembs von Familie Werner und Fa. Sandkötter.

Naturgetreu wurden die Töpfe zwischen großen Kieseln versteckt.

Ein lebendiges Suchbild für große und kleine Besucher.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Coryphanten und Escobarien

 

Coryphanten und Escobarien von Kakteengarten, Fa. Ekkehard Seifert.

Und mit der Sonne am zweiten Tag begannen sie zu blühen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pflanzen aus der Sammlung Dr. J. Wolf

Schaupflanzen aus der Sammlung von Dr. Janusz Wolf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bromelien, Tillandsien und epiphytische Kakteen

Bromelien, Tillandsien und epiphytische Kakteen von Mitgliedern und der Deutschen Bromeliengesellschaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Echeverien

Das große Mittelbeet mit Pflanzen der Vereinsmitgleider der Berliner Kakteenfreunde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kakteenliteratur von Dr. Gutte

Kakteen- und Sukkulentenlitratur von Dr. Gottfried Gutte.
Und natürlich die Berliner Kakteenblätter, die dieses Jahr zum 15. Mal erschienen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir hatten mehr Besucher, als erwartet. Besonders hat es uns gefreut, dass auch jüngere Menschen sich für die Ausstellung interessierten. Zum nächsten Treffen erwarten wir neue Mitglieder. Das wäre auch ein schöner Erfolg der Berliner Kakteentage 2015

Zum Abschluss noch ein paar Blütenbilder:

 

Blüte Echinopsis-Hybride

 

Blüten einer Lobivia-Hybride

 

Blüte eines Echinocereus

 

Blüten eines Echinocereus

 

Blüten eines Gymnocalycium

 

Aloe-Hybride mit besonderer Blattzeichung

 

Blüte eines Thelocactus

 

Blüte eines Lophophora

 

Blüte eines Echinocereus

 

Blüten einer Eriosyce

 

Blüte eines Notocactus

 

Blüte einer Sarazena

 


Hier die Liste der Händler und Mitgestalter unserer Schaubeete:


Uhlig Kakteen G.b.R.
Kakteen Lühr
Kakteen Haage, Pflanzen Madagaskars
Sieghart Schaurig, Schaubeet Mammillarien
Mbuyu Sukkulenten, Schaubeet Kaudexpflanzen
Fa. Jürgen Sandkötter, Schaubeet Mesembs
Kakteengarten, Fa. Ekkehard Seifert
Hertus Kaktus CZ
Karnivoren – Hans-Thomas Siegel
Orchideen Wlodarczyk
Franz Eret, Schaubeet Haworthien
rarecacti von Rudy Krajca, Schaubeet Raritäten
Literatur – Dr. Gottfried Gutte
Bromeliengesellschaft
Deutsche Orchideen Gesellschaft

Copyright: Kakteenfreunde Berlin